Keramik-Terrassenplatten

Keramik hat als Bodenbelag und Werkstoff eine lange Tradition. Als Keramikfliesen kamen sie schon im römischen Reich zum Einsatz und gelten noch heute als langlebige, pflegeleichte Bodenplatten für zeitlose Optik. Wir von mymarmor bieten Ihnen hochwertige keramische Platten in vielfältigen Stilen, zuverlässige Beratung und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.


-->Mehr ehrfahren über keramische Terrassenplatten <--
EMPEROR Bahia Terrassenplatte 80x80x2 cm
EMPEROR® Bahia
Format: 80 x 80 x 2 cm
Oberfläche: rauh, Rutschhemmung R11
Kante: rektifiziert
Material: Keramik, säureunempfindlich, Pflegeleicht
Inhalt: 1 Terrassenplatte pro Paket = 0.64 m²
60,54 EUR
94,59 EUR / m²
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 24 (von insgesamt 53)

Terrassenplatten aus Keramik: Eigenschaften der Materialart

Keramik ist ein Werkstoff und Mineralgemisch, das aus anorganischen, nichtmetallischen Rohstoffen hergestellt wird und vielfältige Anwendung findet. Die Herstellung erfolgt durch Verpressen bei hohem Druck und hohen Temperaturen. Hauptwerkstoffe sind zumeist Ton, Wasser und Zuschlagstoffe wie Quarz, Kaolin oder Feldspat sowie bedarfsweise weitere mineralische Zusätze. Unterschieden wird je nach Herstellung und Inhaltsstoffen in Grob- und Feinkeramik. Grobkeramik wie Terracotta oder Spaltplatten weisen gröbere Körnung auf, während Feinkeramik feinere Oberflächen wie bei Feinsteinzeug, Steingut und Steinzeug bietet.

Vorteile und Besonderheiten

Unsere Keramikfliesen für die Terrasse sind langlebig und überzeugen durch Robustheit, einfache Pflege und ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. Die Oberflächen mit geringer Porösität sind schmutzunempfindlich, kratzfest sowie witterungsbeständig. Zur Reinigung genügt bereits warmes Wasser. Die Vorteile im Überblick:

  • Hohe Beanspruchbarkeit
    Die Platten weisen eine harte Oberfläche und einen geringen Abrieb auf.

  • Witterungs-, Frost und Säurebeständigkeit

  • Rutschhemmende Oberfläche
    Alle Keramikplatten weisen mindestens den Rutschsicherheitswert R11 auf.

  • Einfache Verlegung
    Für alle Keramikplatten bestehen nahezu unbegrenzte Verlegemöglichkeiten.

  • Dauerhaftes und pflegeleichtes Material

  • Geringe Aufbauhöhe und geringes Eigengewicht
    Unsere Keramikplatten  bieten wir in einer Materialstärke von 2 cm oder 3 cm an. Sie eignen sich daher auch ideal für Dachterrassen und Balkone.

Emperor Keramik-Terrassenplatten

Natürliche und vielfältige Optik

Beliebt sind keramische Platten als Bodenbelag für den Innen- und Außenbereich. Sie eignen sich für Küchen, Bäder und Wohnzimmer sowie als Terrassenfliesen und Balkonfliesen für Außenbereiche. Bei mymarmor finden Sie vielseitige Keramik-Terrassenplatten für modern-minimalistische Atmosphäre, natürliche Holz-, Naturstein- oder Betonoptik sowie für antik-rustikalen Look. Die Farbfacetten reichen von dunkelgrauem Sichtbetonlook, über dunkle bis feinhelle Grautöne bis hin zu klassischer Holzoptik. Maserungen mit feiner oder grober Äderung sorgen zudem für ein vielfältiges und lebendiges Design. Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Optiken:

Großes Sortiment an Keramikplatten

Unser Sortiment an Keramikplatten bietet für die kreative Terrassengestaltung passende Designs und Formate. Ob rau, antik, rustikal oder glänzend poliert – unsere Keramik-Terrassenplatten bieten zuverlässige Rutschfestigkeit, sind pflegeleicht, langlebig und zeitlos elegant.
Eine Auswahl besonders beliebter Ausführungen und Farbschattierungen unserer Keramik-Terrassenplatten:
  • EMPEROR® Juparana: Lebhafte, wolkige Strukturen, feinkristalline Bänderung und grau-rötliche Farbwechsel.
  • EMPEROR® Limerick: Warme, lebendige Farbtöne aus erdfarbenem Gold-Ocker für ein mediterranes Flair.
  • EMPEROR® Sommerwind: Eine angenehm feine Oberflächenstruktur in Kalksteinoptik für ein wohliges Barfußgefühl.
  • EMPEROR® Oak: Natürliche Holzoptik im Stil Eiche-Kernholz mit warmen, holzbraunen Farben für Wohlfühlatmosphäre auf Balkon und Terrasse.
  • EMPEROR® Nightfire: Eine weiche Wellenmaserung mit Farbtönen in Anthrazit-Grau für harmonisch-elegante Optik.
  • EMPEROR® Brooklyn: Eine charismatische, dunkle Bodenplatte im Sichtbeton-Stil mit feinen Schattierungen.
  • EMPEROR® Bahia: Ein extravagantes Farbspiel mit lebhaften Blautönen und dynamischer Maserung als Hingucker für jede Terrasse.

Keramik oder Naturstein: Was ist der Unterschied?

Der Unterschied zwischen Keramik und Naturstein liegt in der Herstellung. Natursteinfliesen bestehen aus natürlich vorkommenden, bearbeiteten Rohstoffen. Keramikfliesen hingegen werden unter hohem Druck und hohen Temperaturen aus keramischen Rohstoffen hergestellt. Viele Kunden schätzen daher die unbegrenzten Designoptionen und die günstige Herstellung von Keramikplatten gegenüber dem Naturprodukt Naturstein. Ein Vorteil ist zudem, dass Keramikfliesen für die Terrasse (je nach Herstellerangabe) mit sauren und alkalischen Reinigern behandelt werden können, während Naturstein möglichst nur mit milden Grundreinigern zu pflegen ist.

Vielseitige Anwendung für Keramikplatten

Durch ihre Belastbarkeit und Vielseitigkeit lassen sich Keramik-Terrassenplatten vielfältig einsetzen. Im Außenbereich eignen sie sich u.a. für folgende Anwendungen:
  • Gartenwege
  • Grillecken
  • Terrassen
  • Balkone
  • Zufahrten
  • Outdoorküchen
  • Treppen
  • Poolumrandungen
Auch im Innenbereich bieten Keramikplatten perfekte Ästhetik als Boden- oder Wandbelag für Küchen, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flure.

Tipps zum Verlegen

Keramik-Terrassenplatten sind durch ihre leichte Beschaffenheit einfach zu verlegen. Viele Optionen stehen zur Wahl: Sei es loses Verlegen im Splittbett, eine feste Verlegung  bzw. wasserdurchlässigem Drainagemörtel auf Splittbett oder ein höhenverstellbares Stelzlager. Insgesamt stehen folgende Verlegearten zur Auswahl:
  1. Im Splittbett
  2. In Einkornmörtel auf ungebundener Tragschicht
  3. Auf Stelzlager
  4. In Einkornmörtel auf bestehendem Betonuntergrund
 
Die Verlegeart sollten Sie von Untergrund, Lage und der Nutzung abhängig machen. Die Platten sollten mit angemessenem Fugenabstand verschiebesicher verlegt und mit Gummihammer auf Niveau gebracht werden. Die Fugen füllen Sie je nach Verlegeart mit Fugensand, Fugensplitt oder Fugenmörtel.

Hinweise zur richtigen Pflege und Reinigung

Keramikplatten zählen zu besonders pflegeleichten und schmutzabweisenden Bodenbelägen. Grundsätzlich genügt für die Alltagsreinigung ein nebelfeuchtes Wischen mit warmem Wasser. Bei härteren Verschmutzungen oder zur Grundreinigung empfehlen sich milde, also nicht stark alkalische oder saure Reinigungsmittel. Auch bei Keramik sind Reiniger mit Flusssäure und Fluoriden zu vermeiden, da diese das Material schädigen können. Auch filmbildende Reiniger sollten nicht verwendet werden, da diese die Rutschhemmung sowie die Optik beeinträchtigen.


Eine Imprägnierung ist nicht erforderlich. Selbst Fett- oder Rotweinflecken lassen sich leicht entfernen.

Keramikplatten für die Terrasse beim Experten kaufen

Terrassenplatten aus Keramik sind eine beliebte Wahl, wenn es um Bodenbeläge für innen und außen geht. Sie sind pflegeleicht, schmutzabweisend, kratzfest und leicht zu verlegen. Darüber hinaus bieten sie vielseitige Optik etwa in edlen Stein-, Holz- oder Betondesigns.
Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung stehen wir Ihnen gerne mit fachlicher Kompetenz und persönlicher Beratung zur Seite. Kontaktieren Sie uns einfach: Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0511 / 54 100 100 an oder senden Sie uns eine E-Mail an service@mymarmor.de.
 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Keramik-Terrassenplatten

Ist eine Imprägnierung von Terrassenplatten aus Keramik nötig?

Grundsätzlich sind Keramikplatten schmutzunempfindlich und wasserabweisend. Daher ist eine Imprägnierung meist unnötig. Achten Sie jedoch auf die Herstellerangaben.

Wird beim Verlegen von Keramikplatten ein spezieller Fliesenkleber benötigt?

Für das Verlegen empfiehlt sich ein milder Natursteinkleber oder ein Drainagemörtel.

Sind Terrassenplatten aus Keramik frostsicher?

Unsere Keramikplatten sind besonders robust, witterungs- sowie frostbeständig und somit ideal für Außenbereiche.