Produkte zur Steinpflege

Produkte aus Natursteinen werten einen Raum optisch auf und sind zudem – mit der richtigen Pflege – beständig und lang haltbar. Bei mymarmor können Sie sich Natursteinplatten nach Maß zu günstigen Preisen direkt vom Hersteller schnell und sicher bis an Ihre Haustür liefern lassen. Durch unsere 20 jährige Erfahrung können wir Sie zu allen Fragen rund um Natursteine fachmännisch beraten.

-->hier erfahren Sie mehr über die Steinpflege <--

HMK P324 Edel-Steinseife – Wischpflege
Steinpflege: Naturstein Pflege für den laufenden Unterhalt
Anwendung: Natur- und Kunststeinoberflächen, Cotto- und Fliesenbeläge
ab 9,89 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
HMK P301 RSP - drei in eins
Pflege: Reinigung, Schutz und Pflege in einem
Anwendung: Küchenarbeits- und Tischplatten aus Naturstein
10,89 EUR
21,78 EUR / 1,0 Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
HMK P307 Steinpflege - Polierwachs
Pflege: Polierwachs zum Auffrischen und Glanzerstellung
Anwendung: Naturstein und Kunststein
 
ab 17,22 EUR
17,22 EUR / 1,0 Liter
inkl. 19% MwSt.
HMK P319 Marmor- und Granit-Polish
Pflegen und polieren: Pflege-Emulsion, Glanzerstellung
Anwendung: Naturstein und Kunststein

 
ab 14,21 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
HMK P321 Granit- und Marmorpolitur
Pflege: Politur - Naturstein Pflege
Anwendung: Fensterbänke, Tischplatten, Treppen und Kleinflächen
6,84 EUR
68,40 EUR / 1,0 Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
HMK P323 Steinglanz - Steinbodenpflege
Steinpflege: Pflege-Emulsion, Auffrischung
Anwendung: Naturstein und Kunststein
ab 15,53 EUR
15,53 EUR / 1,0 Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)

Steinpflege von Natursteinen


Damit Sie lange Freude an Ihrer Natursteinfensterbank, Natursteinfliesen, Natursteinböden oder Natursteinarbeitsplatten haben und diese selbst nach Jahrzehnten noch so edel aussehen wie am ersten Tag, haben wir hier die wichtigsten Informationen rund um die optimale Steinpflege für Sie zusammengefasst.
 

Was wird unter Natursteinpflege verstanden und welche Komponenten gibt es?

Natursteinarbeitsplatten und Natursteinfliesen sollten regelmäßig gereinigt werden. Dabei müssen Sie beachten, dass Natursteine spezielle Pflegebedürfnisse haben. Marmor ist beispielsweise säureempfindlich. Daher können säurehaltige Flüssigkeiten wie Wein, Essig und viele Haushaltsreiniger den Stein angreifen und die schöne Optik und den Glanz zerstören.

Andere Natursteine haben andere Bedürfnisse. Granit ist beispielsweise säurebeständig, wird dafür aber von Fetten, Ölen und Nagellackentferner sowie anderen Lösungsmitteln irreversibel beschädigt.

Für die regelmäßige Reinigung sollten Sie daher nur geeignete Natursteinreiniger verwenden. Mit spezieller Natursteinpflege können Sie den Stein zusätzlich vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Naturstein Pflegemittel können den Stein imprägnieren oder versiegeln und so für einen längeren Zeitraum vor Umwelteinflüssen schützen. Durch die richtige Steinpflege wird der Stein widerstandsfähiger und die alltägliche Reinigung erleichtert.
 

Warum ist die Pflege von Natursteinen so wichtig?

Natursteine im Außenbereich sind täglich der Witterung ausgesetzt, während Naturstein im Innenbereich durch das alltägliche Leben beansprucht wird. Eine Granitarbeitsplatte benötigt Pflege, wenn sie lange ihren typischen Glanz behalten soll.

Hier kommen Imprägnierung und Versiegelung ins Spiel. Bei der Versiegelung wird der Naturstein durch die aufgetragene Schutzschicht vor Verschmutzung und Umwelteinflüssen geschützt. Die Alternative zu diesem Steinschutz ist die Imprägnierung. Hierbei bleibt die Optik des Steins unverändert, da diese Art der Steinpflege in den Stein eindringt und ihn so von innen schützt. Verschmutzungen können nicht mehr tief in den Stein eindringen und schneller beseitigt werden.

Mit den richtigen Steinpflege Produkten kann der Stein auch wasserabweisend, schmutzabweisend und fettabweisend werden. Dadurch sind Verschmutzungen schnell und einfach entfernbar und der Steinglanz bleibt lange erhalten. Tief eingedrungene Verschmutzungen können dagegen nur noch durch langwieriges Abschleifen und Polieren wieder entfernt werden.
 

Welche Pflegeprodukte gibt es?

Für jeden Naturstein und jeden Pflegeschritt gibt es geeignete Pflegeprodukte. Besonders beliebt ist beispielsweise unser 3-in-1 Naturstein Pflegeprodukt für die regelmäßige Anwendung, das sanft reinigt und gleichzeitig zur Naturstein Pflege beiträgt. Außerdem stehen Ihnen in unserem Sortiment professioneller Mittel zur Steinpflege verschiedene Natursteinreiniger für die Grundreinigung zur Verfügung. Solche Reiniger sollten dann zum Einsatz kommen, wenn Sie andere Behandlungen wie Imprägnierungen und Versiegelungen vorbereiten. Polituren und Steinwachs helfen dabei, den natürlichen Glanz des Natursteins zu erhalten oder abgestumpfte, matte Steine wieder vorzeigbar zu machen.

Zusätzlich gibt es auch Steinpflege, die auf die speziellen Eigenschaften des jeweiligen Natursteins abgestimmt ist, wie beispielsweise spezielle Marmor-Politur. Auch für Natursteinboden gibt es die geeignete Steinbodenpflege. Bei einem Marmorboden benötigen Sie beispielsweise eine basische Wischpflege, da säurehaltige Reinigungsprodukte den empfindlichen Stein angreifen würden.
 

Tipps zur Anwendung: Wann muss mit der Pflege begonnen werden?

Idealerweise sollte die Naturstein Pflege so früh wie möglich begonnen werden. Bereits bei der ersten Benutzung einer neuen Granitarbeitsplatte können Flecken entstehen. Wenn die Arbeitsplatte noch nicht imprägniert wurde, dringen diese Flecken tief in den Stein ein und können nur sehr mühsam wieder entfernt werden. Deshalb sollte die erste schützende Steinpflege bereits direkt nach der Bauendreinigung vor der Inbetriebnahme erfolgen.
 

Steinpflege im Außen- und Innenbereich

Aufgrund der Vielfalt an Natursteinen ist die Pflegeanleitung für die entsprechende Steinsorte ein sehr wichtiges Naturstein Zubehör – ebenso wichtig wie es beispielsweise der zur Gesteinsart passende Natursteinkleber beim Verlegen von Natursteinfliesen ist.

Neben der Gesteinsart bestimmt auch der Einsatzbereich des Natursteins, welche Steinpflege benötigt wird. Marmorpflege für eine Treppe im Außenbereich muss den Naturstein beispielsweise vor den Beanspruchungen durch Witterung, Pfennigabsätze und Sandkörner unter den Schuhen schützen und sollte gleichzeitig rutsch-hemmend sein. Bei Marmor im Innenbereich, wie beispielsweise in der Küche oder im Bad, muss die Marmorpflege dagegen Kalkrückstände entfernen können ohne den Marmor – der ein Kalkstein ist – anzugreifen.
 

Steinpflege der verschiedenen Steinarten

Bei der Wahl der geeigneten Natursteinpflege ist die Gesteinsart ein weiterer wichtiger Faktor. Die beliebten Steinarten Marmor, Granit und Schiefer unterscheiden sich in ihren Eigenschaften deutlich. Dadurch ergeben sich ebenso unterschiedliche Pflegebedürfnisse.

Marmor:
 
  • Säureempfindlich, weich und kratzempfindlich
  • Reinigungsmittel wie Zitronensäure und Essig sind ebenso ungeeignet wie aggressive, stark alkalische Putzmittel, da sie den Naturstein zerstören
  • Bei leichten Verschmutzungen reicht bereits ein Mikrofasertuch mit klarem Wasser und etwas Spiritus

Granit:
 
  • Hart, schnittfest und hitzebeständig, doch Fette und Öle können schnell und tief in unbehandelten Granit eindringen, Lösungsmittel können den Naturstein auslaugen
  • Eine Imprägnierung, die den Granit vor Flecken schützt, ist eine Grundvoraussetzung bei der Granitpflege

Schiefer:
 
  • Oft sehr pflegeleicht, manche Sorten sind jedoch sehr saugfähig
  • Schieferöl pflegt, schützt vor Flecken und erhält den Glanz, Kunstharz und Silikone können dagegen unschöne Schlieren zurücklassen
 

Was muss beim Kauf beachtet werden?

Wenn Sie ein Produkt zur Naturstein-Pflege kaufen, müssen Sie darauf achten, dass das Steinpflegeprodukt für Ihren Naturstein und den Anwendungsbereich geeignet ist. Außerdem müssen der Natursteinreiniger oder das Pflegeprodukt für den jeweiligen Verwendungszweck geeignet sein. Wenn Sie Ihre Granitarbeitsplatte neu imprägnieren möchten, benötigen Sie beispielsweise ganz andere Reinigungsprodukte als für die tägliche Unterhaltsreinigung.  
 

Steinpflege beim Experten bestellen

Auch wenn es viele Tipps und Hausmittel für die Reinigung und Pflege von Naturstein gibt, sollten Sie hier vorsichtig sein. Viele dieser Tipps beachten nicht, dass verschiedene Gesteinsarten unterschiedliche Anforderungen an die Steinpflege stellen. Gerade bei empfindlichen Steinen wie Marmor können Sie nicht jedes Mittel verwenden. Um lange Freude an Ihrem Naturstein zu haben, sollten Sie daher die geeignete Steinpflege beim Experten bestellen.
 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Steinpflege

Was ist der Unterschied zwischen Reinigung und Pflege?
Pflege schützt den Naturstein vor äußeren Einflüssen. Imprägnierung und Versiegelung sind typische Beispiele für Natursteinpflege. Da die Pflege einen langanhaltenden Effekt hat, muss sie nicht so oft wiederholt werden. Bei der Reinigung kann zwischen der alltäglichen Unterhaltsreinigung und der Tiefenreinigung unterschieden werden. Das Abwischen einer Naturstein Arbeitsplatte gehört beispielsweise zur Unterhaltsreinigung. Wenn dagegen etwas auf der Arbeitsplatte ausgelaufen ist und tiefe Flecken hinterlassen hat, ist eine gründliche Fleckentfernung mit speziellen Reinigungsmitteln oder sogar das Abschleifen der Arbeitsplatte notwendig.

Wie bekomme ich Naturstein glänzend?
Für jeden Naturstein gibt es die geeignete Steinpflege. Granit und Marmor werden beispielsweise durch Polierwachs glänzend, während für saugfähigen Schiefer spezielle Steinpflegeöle erhältlich sind. Zusätzlich gibt es Polierwachs und Pflegeprodukte, die für verschiedene Gesteinsarten geeignet sind.

Warum sollten spezielle Pflegemittel verwendet werden?
Spezielle Pflegemittel sind auf die besonderen Eigenschaften der verschiedenen Gesteinsarten abgestimmt. Dadurch erhalten Sie ein optimales Pflegeergebnis und den bestmöglichen Schutz für Ihren Naturstein.

Wie oft muss Naturstein imprägniert werden?
Wie oft Naturstein imprägniert werden muss, hängt von der Beanspruchung und der Gesteinsart ab. Bei stark beanspruchten Arbeitsflächen in der Küche lohnt es sich, wenn Sie sie mindestens einmal im Jahr gründlich pflegen und imprägnieren. Bei einer Granitarbeitsplatte kann eine auf die Steindichte abgestimmte Imprägnierung auch mehrere Jahre halten. Andere Gesteinsarten, wie unter anderem Glimmerschiefer, nehmen eine Imprägnierung dagegen nicht an.